Hortensiensammlung ProSpecieRara

Im Garten von Schloss Meggenhorn sind seit 2012 rund 40 traditionelle Schweizer Hortensien-Züchtungen gepflanzt. Die Hortensiensammlung im Schloss Meggenhorn gehört zum ProSpecieRara-Schaunetz.

Sie heissen «Rotkehlchen», «Bachstelze» und «Grasmücke» und gehören zur Sammlung der Stiftung ProSpecieRara, die diese Sorten zusammengetragen und damit vor dem endgültigen Verschwinden bewahrt hat. Die Hortensien (Hydrangea macrophylla) erlebten ihre Blütezeit im vergangenen Jahrhundert. Damals waren auch Schweizer Züchter massgeblich an ihrer Weiterentwicklung beteiligt.

Die Hortensiensammlung im Schloss Meggenhorn gehört zum ProSpecieRara-Schaunetz. In diesem schweizweiten Netz von Gärten und Arche-Höfen können alte Kultur- und Zierpflanzensorten sowie rare Nutztiere erlebt werden. Mit diesem Schaunetz trägt ProSpecieRara auch zur Erhaltung der genetischen Vielfalt bei, welche als Ausgangslage für neue Züchtungen dienen kann.

Besuch Hortensiensammlung, Workshop und öffentliche Führung

Die Hortensiensammlung ist das ganze Jahr öffentlich zugänglich. Empfohlene Jahreszeit: Juni bis September.

Im Mai/Juni findet jeweils ein Workshop zur Hortensienvermehrung statt, im Juni eine kostenlose Begehung des Schaugartens mit Spezialistinnen der ProSpecieRara statt. Weitere Infos finden Sie unter Kultur ((Verlinkungen)).